Garantien für die Sicherheit und Vertraulichkeit der elektronischen Signatur

Wenn es um elektronische Signaturen geht, ist eine der ersten Sorgen der Anwender die Sicherheit des Systems. Schon seit einigen Jahren ist es möglich, ein Dokument elektronisch zu signieren. Dies führt auch dazu, dass sich einige über die Vertraulichkeit des Geräts Gedanken machen. Da immer mehr Fachleute diese Technologie nutzen, ist es wichtig zu wissen, welche Lösungen die sichersten sind.

Wege zur Gewährleistung der digitalen Sicherheit

Die Gewährleistung eines bestimmten Sicherheitsniveaus bei elektronischen Signaturen ist unerlässlich und beginnt mit einer guten Wahl der eingesetzten Lösung. Die Software muss zuverlässig sein, egal ob Sie sie als Privatperson oder als Unternehmen nutzen. Sie müssen auch in der Lage sein, offizielle, signierte Dokumente zu erstellen und dabei die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Am besten wählen Sie eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Vielzahl von Methoden zur Identifizierung und Authentifizierung von Unterschriften zu verwenden. In jedem Fall ist es wichtig, dass die E-Signatur-Software für Ihre Dokumente mit den EU-Richtlinien und der internationalen Gesetzgebung übereinstimmt.

Elektronische Signatur: Vermeidung von Verstößen

Viele E-Signatur-Lösungen “fügen” die digitale Unterschrift einfach in das digitale Dokument ein, als wäre sie ein Bild. Diese Art von Praxis birgt jedoch das Risiko, ein Dokument zu erzeugen, das nicht rechtsgültig ist. Der Grund dafür ist, dass es keine Verbindung zu einer bestimmten Person gibt, d.h. es wäre unmöglich zu wissen, ob es sich wirklich um das Werk des Inhabers der Signatur handelt.

Das andere Risiko ist die Möglichkeit, dass Ihr Dokument geändert wird, nachdem Sie es unterschrieben haben. Dieser Vorgang kann ernsthafte Probleme verursachen und die Gefahren für Ihr Team oder sogar Ihr Unternehmen sind nicht zu vernachlässigen.

Auswahl von Software für elektronische Signaturen: Schlüsselkriterien

Es gibt verschiedene Software für elektronische Signaturen auf dem Markt. Das erste Kriterium, das Sie bei Ihrer Wahl berücksichtigen sollten, ist die Art des Hostings. Die Beliebtheit von Cloud-Lösungen ist auf den einfachen Zugriff auf das Tool und den Schutz Ihrer auf einem externen Server gespeicherten Daten zurückzuführen. Das zweite Kriterium ist die Benutzerfreundlichkeit: Ein Werkzeug ist nur dann interessant, wenn es von einer Vielzahl von Personen genutzt werden kann. Dazu sollten Sie in der Lage sein, jedes Dokument mit wenigen Klicks zu signieren. Schließlich muss die Software für elektronische Signaturen leicht integriert werden können, damit sie täglich genutzt werden kann. Sie müssen daher sicherstellen, dass die von Ihnen gewählte Lösung mit dem in Ihrem Unternehmen verwendeten Betriebssystem kompatibel ist.

Digitale Signatur wird 2021 von Covid-19 gefördert
Business-Trend: Welche Branchen werden die nächsten sein, die die elektronische Signatur einführen?